Aktuelle Zeit: Dienstag 9. März 2021, 01:41

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dresden bekommt sein neues Dynamo-Stadion
Neuer BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2007, 14:34 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
:!: :!: :!: :!: :!:

Finanzierung des Stadionneubaus in Dresden unter Auflagen genehmigt


Das Regierungspräsidium Dresden (RP) hat mit Bescheid vom 28.2.2007 der Landeshauptstadt Dresden den mit der privaten Projektgesellschaft unter Führung der HBM Stadien- und Sportstättenbau GmbH (HBM) vorbereiteten Baukonzessionsvertrag zum Ersatzneubau und Betrieb des Rudolf-Harbig-Stadions genehmigt. Im gleichen Bescheid hat das RP auch der zur Finanzierung des Stadionbaus geplanten Ausfallbürgschaft der Landeshauptstadt zugunsten der Landesbank Baden-Württemberg in Höhe von knapp 41 Mio. Euro seine Zustimmung erteilt.

Die Genehmigungen ergehen allerdings unter Vorbehalt. Bislang hat die Landeshauptstadt Dresden lediglich Vertragsentwürfe zum Baukonzessionsvertrag, zur Ausfallbürgschaft und zu dem der Ausfallbürgschaft zugrunde liegenden Darlehensvertrag zur Prüfung beim RP eingereicht. Nur wenn die letztlich abgeschlossenen Verträge auch mit den geprüften Entwürfen übereinstimmen und dem RP vorgelegt worden sind, werden die vom RP erteilten Genehmigungszusicherungen auch in Kraft treten können.

Eine zweite Bedingung ist die durch die zuständigen Finanzbehörden auszureichende Bestätigung, dass aus den gemäß Baukonzessionsvertrag von der Stadt an HBM zu zahlenden Bau- und Betriebskostenzuschüssen keine zusätzlichen steuerlichen Belastungen für die Stadt erwachsen. Nur unter dieser Maßgabe gilt die zum Neubau des Rudolf-Harbig-Stadions gewählte vertragliche Gestaltung der Finanzierung des Vorhabens als wirtschaftlich.

Wenn beide Bedingungen erfüllt sind, werden die erteilten Genehmigungen wirksam und der Weg zur geplanten Finanzierung des Stadionneubaus ist frei. Die Stadt ist natürlich verpflichtet, die sich aus dem Konzessionsvertrag mit HBM ergebenden Zahlungsverpflichtungen in den Haushaltsplan einzustellen. Gleichzeitig bleibt ihr dauerhaft die Aufgabe, die mit der Ausfallbürgschaft verbundenen Risiken durch die Wahrnehmung der im Baukonzessionsvertrag vereinbarten Kontroll- und Einflussrechte ständig zu überwachen und – falls erforderlich – rechtzeitig geeignete Vorsorgemaßnahmen zu ergreifen.

... siehe hierzu auch --->>> --->>> http://www.nordostfussball.de/news/index2.php?id=4378


:!: :!: :!: :!: :!:

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2007, 19:29 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 19:45
Beiträge: 1212
Wohnort: 18198 Kritzmow (bei Hansa)
die sache mit dem stadionneubau ist sehr schön , aber wichtiger wäre doch eine neue mannschaft :D :D :D


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2007, 21:43 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
:twisted:

:?:

:oops:

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Donnerstag 1. März 2007, 06:54 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
Dynamo bekommt endlich ein neues Stadion

Der 1. FC Dynamo Dresden wird dem letzten Tag im Februar 2007 einen ganz besonderen Platz in der Vereinschronik einräumen. Am heutigen Tag ist die endgültige Entscheidung für den Bau einer neuen Fußballarena und damit einer modernen und zukunftsorientierten Heimstätte für den 1. FC Dynamo Dresden gefallen. Am frühen Nachmittag übergab Ministerpräsident Professor Georg Milbradt in der sächsischen Staatskanzlei im Beisein des Regierungspräsidenten Dr. Henry Hasenpflug und des Präsidenten des 1. FC Dynamo Dresden Hauke Haensel die rechtsaufsichtliche Genehmigung an den amtierenden Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dr. Lutz Vogel. Damit ist der Weg für den voraussichtlich im Frühsommer stattfindenden Baubeginn einer modernen Fußballarena in der Landeshauptstadt geebnet. Auf einer anschließenden Pressekonferenz im Dresdner Rathaus wurden dann in offizieller Form die Medienvertreter von dieser positiven Entscheidung informiert. Geschäftsführer Volkmar Köster: "Das war eine ganz wichtige Entscheidung für den Verein. Damit sind wir in der Lage, unserer Mannschaft, unseren Fans und vor allem auch unseren Partnern und Sponsoren zukunftsträchtige Konzepte und Bedingungen zu bieten. Daraus sollte bereits für die restliche Saison, auch wenn morgen noch kein Bagger rollen wird, eine zusätzliche Motivation entstehen. Wir danken vor allem unseren vielen Fans, die in einer absolut friedlichen und engagierten Form den Weg zu dieser Entscheidung begleitet haben." Präsident Hauke Haensel: „Wir möchten dem Ministerpräsidenten Professor Milbradt für seine Unterstützung zu dieser Entscheidung herzlich danken. Seinem persönlichen Einsatz ist es mit zu verdanken, dass die vor allem für Dynamo auf Grund der Lizenzierungsfristen erforderliche Zeitschiene eingehalten werden konnte. Wir danken vor allem aber der Stadt Dresden, die mit dieser erheblichen Investition dem 1. FC Dynamo Dresden einen Vertrauensvorschuss bietet, zukünftig unter erstklassigen infrastrukturellen Bedingungen den Profifußball in Dresden etablieren zu können.“ Mannschaftskapitän Sebastian Pelzer: "Wenn ich verfolge, wie lange sich diese Entscheidung hingezogen hat, sage ich: Endlich! Die greifbare Vision, selbst noch in einer neuen Arena spielen zu dürfen, muss und werden bei uns noch mal zusätzliche Kräfte freisetzen. Das ist eine gute und wichtige Entscheidung für Dynamo und die Stadt Dresden."

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Freitag 2. März 2007, 08:33 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
Der lange Weg zum Stadion

Juni 2004. Dynamo Dresden steigt in die 2. Liga auf. OB Roßberg verspricht ein neues Stadion. Im Dezember beschließt der Stadtrat, das Harbig-Stadion auszubauen.

Februar 2005. Der Umbau wird europaweit ausgeschrieben. 80 Investoren melden sich.

September 2005. Eine Stadion-Jury zieht vier Projekte (HBM, Hellmich, Strabag, Hochtief) in die engere Wahl. Die Experten und OB Roßberg favorisieren den für die Stadt billigeren Hellmich-Entwurf, setzt HBM nur auf Rang 3.

Januar 2006. Völlig überraschend entscheidet sich der Stadtrat gegen den OB und die Experten, stimmt für das HBM-Projekt.

Mai 2006. Der Vertrag mit HBM wird beschlossen, Dresden will eine Bürgschaft über die vollen Baukosten (40 Mio. Euro) aufnehmen. Doch der 14 Tage später geplante Baustart platzt - dem Regierungspräsidium (RP) fehlen angeblich noch Unterlagen, um den Bau zu genehmigen. Fünf (!) Monate passiert gar nichts.

Oktober 2006. Das RP stoppt den Vertrag. Angeblich sei das finanzielle Risiko für die Stadt zu hoch -und das Rathaus hätte keinerlei Mitspracherecht über die Nutzung des Stadions. Parallel wird über einen neuen Standort am OstraGehege diskutiert. Den favorisiert die Landesregierung, der das RP untersteht.

Januar 2007. Das RP fordert ein neues Gutachten zum Stadion-Bau. Hunderte Dynamo-Fans demonstrieren vor der Staatskanzlei.

Februar 2007. Die Stadt reicht Gutachten und die nachgebesserten Verträge beim RP ein. Inhalt: Die Stadt trägt nicht mehr das alleinige Risiko, darf bei der Nutzung mitbestimmen. HBM ist für die Stadt damit der günstigste Anbieter.[/b]

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Freitag 2. März 2007, 08:35 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
ZAHLEN & FAKTEN

Stadionbauer: Ein Konsortium unter Führung der HBM Stadien- und Sportstättenbau GmbH mit der ABB Gebäudetechnik AG (Hamburg), Gegenbauer Location & Management Service (Berlin) sowie der Südleasing GmbH.

Bauvolumen: 45 Millionen Euro, davon 4,6 Millionen Euro Einmal-Zuschuss von der Stadt Dresden; aber zwei Millionen Euro zahlt die Stadt extra für die Errichtung von Parkplätzen. Allein 700 000 Euro kostet das „Verschieben" des Stadions nach Süden, damit das Arnhold-Bad nicht vom Neubau verschattet wird.

Ausfallbürgschaft: Zur Finanzierung des Stadions nimmt die Stadt bei der Landesbank Baden-Württemberg eine Bürgschaft von 40,7 Mio. Euro auf.

Architekten: Beyer + Partner.

Fassungsvermögen: 32 400 Plätze.

Risiken: Spielt Dynamo Dresden in der Regionalliga, zahlt die Stadt pro Saison Betriebskosten von jährlich 2,1 Millionen Euro. Bei jeder weiteren Spielklasse darunter muss die Stadt 2,6 Millionen pro Jahr zuschießen. Sollte Dynamo erstklassig werden und Gewinne erzielen, sollen über Jahre verteilt bis zu 4,6 Millionen Euro vom Verein an die Stadt zurückfließen. Der Vertrag mit dem HBM-Konsortium läuft über 30 Jahre.

Baustart: Juni 2007 (Abbrucharbeiten).

Fertigstellung: Januar 2009.

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Freitag 2. März 2007, 12:31 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 19:45
Beiträge: 1212
Wohnort: 18198 Kritzmow (bei Hansa)
ist noch lange hin bis zum baustart ( wenn er denn kommt ) und die preise steigen sowieso weiter . das war bei allen stadien so und wenn ich alles richtig lese hat das risiko dann wohl die stadt ....


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2007, 10:55 
Offline
Sammler-Lehrling
Sammler-Lehrling

Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 14:22
Beiträge: 89
Wohnort: Nähe Reutlingen
[quote="schroeder62"]ist noch lange hin bis zum baustart ( wenn er denn kommt ) und die preise steigen sowieso weiter . das war bei allen stadien so und wenn ich alles richtig lese hat das risiko dann wohl die stadt ....[/quote]

Nicht bei allen :D Ich kenn da eins wo der Preisrahmen auch eingehalten wurde :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2007, 18:12 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 19:45
Beiträge: 1212
Wohnort: 18198 Kritzmow (bei Hansa)
...und genau für dieses stadion habe ich eine jahreskarte und sehe dort ( hoffentlich ) in der nächsten saison wieder 1. bundesliga ( wenn hansa denn will ) :lol:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2007, 20:19 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
Ich glaube Ihr redet hier aber von zwei verschiedenen Stadien?!

- ODER? -8)- -8)- -8)-

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2007, 19:52 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 19:45
Beiträge: 1212
Wohnort: 18198 Kritzmow (bei Hansa)
es gibt bestimmt mehrere stadien wo der preisrahmen eingehalten wurde :D

bei hansa hat es geklappt und das ist es was mich interessiert !!!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2007, 06:37 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
-:evil:- -:evil:- -:evil:- -:evil:- -:evil:-


Baubeginn des neuen Stadions in Gefahr


Der im Juni nach Absolvierung der aktuellen Spielzeit geplante Baubeginn für das neue Stadion in der Lennéstraße ist derzeit gefährdet, da ein im Vergabeverfahren für den Ersatzneubau des Rudolf-Harbig-Stadions der Landeshauptstadt Dresden unterlegener Anbieter erneut einen Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer in Leipzig eingereicht hat. Die Vereinsführung des 1. FC Dynamo Dresden appelliert an alle Beteiligten, den Willen der Landeshauptstadt, des Vereins und seiner Fans zur Errichtung einer neuen Heim- und Spielstätte für den 1. FC Dynamo Dresden in oberster Priorität zu berücksichtigen.

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2007, 19:24 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 19:45
Beiträge: 1212
Wohnort: 18198 Kritzmow (bei Hansa)
war das zu erwarten ? ich denke mal ja, bei den stadtoberen und der vereinsführung wohl ja :D

...aber ein wenig zeit ist ja noch und in der regio kommen eh nicht so viele zuschauer :wink:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2007, 19:34 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
:evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Neuer BeitragVerfasst: Donnerstag 19. April 2007, 07:49 
Offline
Stadionheft.de-König
Stadionheft.de-König
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. November 2006, 10:41
Beiträge: 2237
Wohnort: in der Lennéstraße
Genaues Datum für Baustart Stadion noch offen


Nach Einigung der Stadt mit dem Stadionbauer HBM steht ein Termin für den Baustart noch nicht fest. Laut Stadtsprecher Kai Schulz muss das Bieterkonsortium zunächst einen Bauantrag stellen und dieser muss genehmigt werden. Allerdings gehe man davon aus, dass nach Ende der Spielzeit im Sommer mit den Arbeiten begonnen wird. In der kommenden Woche sollen die Verträge zwischen Stadt und HBM unterschrieben werden.
Bisher hatte es Verzögerungen gegeben, weil das Bieterkonsortium plötzlich 2 Millionen Euro mehr als die zuvor vereinbarten 40,7 Millionen gefordert hatte. Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann hatte daraufhin seine Unterschrift verweigert.

_________________
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de